Cutting Men’s Hair is an Art

READ MORE

Cutting Men’s Hair is an Art

2018 erneuerten KEMPF – Die Friseure nach 25 Jahre erfolgreichem Geschäft in der Hair Styling Branche ihr Business und ihren Marktauftritt grundlegend.

Der Salon wurde komplett re-designt was ihnen 2020 auch den > TOPSalon Award eingebracht hatte wo SIGNUM 7 STUDIOS auch schon mit spektakulären Bewerbungsunterlagen weiterhelfen konnte.

American_Crew_logo.png

Im Herrensalon wurden auch neue Weichen gestellt und man ging eine strategische Partnerschaft mit der in USA sehr bekannten Brand  AMERICAN CREW ein.

Berthold Kempf, genauso lange im Geschäft wie David Raccuglia der vor 25 Jahren AMERICAN CREW gründete, hatte die Vision den deutschen Kunden die Welt von AMERICAN CREW näher zu bringen und beauftrage SIGNUM 7 STUDIOS mit der Produktion eines Look Books.

Aufgabe

Lösung

Leistungen

Corporate Branding

Die Herausforderung beim Magazin-Design war zum einen das amerikanische Branding ins deutsche zu übersetzten und dabei die Originalität zu erhalten. Zum anderen musste ja auch noch der „modernen Boho Style“ von KEMPF – die Friseure eingebracht werden.

Zielgruppe 18 – 80

Schüler / Studenten / Angestellte / Freiberufler / Geschäftsführer / Best Ager / … bei den Kunden von KEMPF – die Friseure herrscht eine große Diversität und das sollte auch im American Crew Magazin berücksichtigt werden. Deshalb wurde auch beim Casting der Models darauf geachtet.

Echte Kunden als Models

Alles sollte authentisch sein und daher wurden auch nur Bilder von wirklichen Kunden von KEMPF – die Friseure für das Magazin verwendet die auch extra zu diesem Zweck in einem professionellen Fotoshooting fotografiert wurden.

Product Placement

KEMPF – die Friseure verkaufen die AMERICAN CREW Produkte auch an ihre Kunden, damit diese sich damit zuhause stylen können bis der nächste Besuch im Herrensalon wieder ansteht. Also haben wir den Produkte auch den gebührenden Platz im Magazin eingeräumt.

Ästhetik

David Raccuglia, der Gründer von American Crew, ist ganz nebenbei ein international anerkannter Fotograf und bekannt für seine charakterstarken Portraits. Daher war es quasi eine heilige Pflicht die Fotos von den Models astatisch und künstlerisch perfekt im Magazin unterzubringen. Wir entschieden uns für einen Mix aus Schwarz-weiß und Farbfotos, die mit dem schon für die Website von KEMPF – die Friseure entwickelten Color Grading versehen wurden.

Maximale Authentizität

Es war uns wichtig, dass alle Bilder maximal authentisch sind. Daher haben wir 6 verschiedene echte Kunden von KEMPF – die Friseure für die Magazin-Ausgabe in eine professionellen Fotoshooting im Studio und on-location fotografiert.

Der Salon von KEMPF – die Friseure befindet sich mitten in Deutschland in Hösbach, einem Vorort von Aschaffenburg und das sollte man auch auf den Bildern wiedererkennen. Daher haben wir das Outdoor Fotoshooting auch wirklich „in den Straßen von Hösbach“ gemacht.

Um das amerikanische Flair von AMERICAN CREW aber auch mit einfließen zu lassen, haben wir es aber dann noch ein bisschen mit New York Style a la „Aschaffenburg – Upper East Side“  gepimpt.

Behind the scenes

Print ist tot – es lebe Print

Bei der allgegenwärtigen digitalen Welt von Social Media schadet es nicht auch Tradition zu vermitteln. Die gedruckte Version des Magazins im US Letter Format ist ein Erlebnis für sich. Man muss es einmal anfassen und erleben.

Read it!

Alle die die gedruckte Ausgabe bisher noch nicht in Händen halten durften können sich hier die eBook-Ausgabe durchblättern: